Infos zum Glasfaserausbau in Wertherbruch

Infos zum Glasfaserausbau in Wertherbruch

Hallo Zusammen,

das Thema Glasfaser ist heutzutage in aller Munde. Es ist zurzeit geplant, den Außenbereich von Wertherbruch mit in die Fördermaßnahmen für den Glasfaserausbau aufzunehmen. Eine entsprechende Ausschreibung erfolgt in den nächsten Wochen durch die Stadt Hamminkeln.

Von dem geförderten Ausbau sind leider ca. 50 Haushalte ausgenommen, die in den nächsten ca. 2,5 Jahren durch einen Telekommunikationsanbieter mit alter Kupfertechnik auf mindestens 30 Mbit ausgebaut werden sollen. Der genaue Zeitpunkt ist jedoch weiterhin ungewiss. Eine entsprechende Übersichtskarte, aus der hervorgeht welcher Haushalt gefördert wird oder nicht, hängt für jedermann sichtbar am Bürgertreff aus.

Unser Anliegen ist, für diese Haushalte das Interesse zu bündeln um in Wertherbruch ein möglichst flächendeckendes Glaserfasernetz zu realisieren. Hierfür führen wir sozusagen eine Art „Nachfragebündelung“ durch, wie sie normalerweise durch ein Glasfaserunternehmen betrieben wird.

Aber warum ist die Glasfaseranbindung so wichtig? Hier einige Beispiele:

  • Die meisten Haushalte sind schlecht oder sogar gar nicht mit schnellem Internet versorgt.
  • Eine schnellere Internetverbindung wird für die Zukunft dringend benötigt, da die Datenmengen immer größer werden, insbesondere wenn auch der Nachwuchs anfängt zu surfen.
  • Auch Fernseher werden in Zukunft immer mehr Daten über das Internet beziehen. Eine stabile und breite Datenübertragung ist daher unumgänglich.
  • Glasfaser ist die zukunftsorientierteste Variante der schnellen Datenübertragung und kann auch in Zukunft wesentlich mehr Daten übertragen als alte Kupferleitungen
  • Durch den Ausbau von Glasfaser steigt der Wert der eigenen Immobilie.

Ein Glasfaseranschluss bietet mehr als man auf den ersten Blick sehen kann und es zählen noch mehr Vorteile dazu!

Wir möchten so viele Haushalte wie möglich von der Idee begeistern und anschließen. Je mehr Haushalte und Anwohner mitmachen, desto größer ist unsere Chance bald schnelles Internet zu genießen.

Was wurde bisher erreicht und wie geht es weiter?

Wir haben bereits Gespräche mit der Stadt Hamminkeln und der Wirtschaftsförderung aufgenommen um das Vorhaben zu besprechen und mögliche Abläufe auszuarbeiten.

Weiterhin haben wir uns mit Vertretern von anderen Ortschaften getroffen, welche bereits ein solches Projekt umgesetzt haben.

Zurzeit ist noch nicht geklärt, wie die Anschlussmöglichkeit tatsächlich realisiert werden kann. Unter Umständen ist hier auch eine Eigenleistung in Form von Muskelhypothek erforderlich.

Aus diesem Grunde ist dieser Information eine Teilnahmeerklärung beigefügt worden. Auf dieser Erklärung könnt ihr euer Interesse zum Ausdruck bringen.

Wichtig: Mit der Erklärung bekundet ihr zunächst euer Interesse, ihr erteilt noch keinen Auftrag oder gebt eine Kostenzusage!

Wie könnt ihr uns helfen bzw. was könnt ihr tun?

Es ist für das Projekt sehr wichtig, dass viel darüber gesprochen wird und wir viele Interessenten gewinnen können. Diese Informationen liegen daher auch als Infoblatt an der Genossenschaft aus oder können zur Weitergabe auch hier heruntergeladen werden.

Als Ansprechpartner für weitergehende Information stehen Euch die Mitglieder des Arbeitskreises (Reiner Schwiening, Hannes Ritte, Hans-Jürgen Katemann, Georg Nienhaus & Jörg Schruff) gerne zur Verfügung. Schickt uns einfach eine Mail (zukunftswerkstatt@wertherbruch.de). Auch weitere Mitstreiter sind uns jederzeit herzlich willkommen.

Interessensbekundung Glasfaser Wertherbruch

Infoblatt Glasfaserausbau Wertherbruch

Auftaktveranstaltung zur Bürgerbeteiligung im Rahmen der 1. Hamminkeln Konferenz -Zukunft Hamminkeln 2030+

Auftaktveranstaltung zur Bürgerbeteiligung im Rahmen der 1. Hamminkeln Konferenz -Zukunft Hamminkeln 2030+

Am 20. März findet die Auftaktveranstaltung zum kommunalen Entwicklungskonzept für das gesamte Stadtgebiet statt (siehe Einladung). Dort wird dann auch über das weitere Vorgehen in den einzelnen Dörfern gesprochen. Nach derzeitigem Stand ist es vorgesehen, dass alle Ortsteile der Stadt Hamminkeln anschließend besichtigt werden. Die Ortsbegehung in Wertherbruch, wird laut Auskunft von Herrn Romanski wahrscheinlich am 20.04.2018 oder am 27.04.2018 nachmittags stattfinden. In einem Zeitfenster von 2 bis 3 Stunden haben wir dann die Möglichkeiten, einige örtlich für uns wichtige und zukunftsfähige Themen anzuschneiden bzw. zu präsentieren. Die Termine kommen zwar relativ kurzfristig auf alle Orte zu, trotzdem sollte sich unser Dorf diese Chance nicht entgehen lassen. Die Teilnahme an diesem Konzept ist Voraussetzung, dass zukünftig Fördergelder für verschiedene Projekte in unseren Ort fließen können. Im Rahmen des regelmäßigen Treffen der Vereinsverteter wurde dies bereits angesprochen. Es werden bestimmt einige Vereine sicherlich großes Interesse haben, Ihre „Probleme“ anzusprechen oder für ihre Projekte neue Zukunftschancen zu nutzen. Weitere Infos gibt  es auch auf der Internetseite der Stadt Hamminkeln.  

Nach Rücksprache mit der Stadt Hamminkeln sind aber ausdrücklich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen.

Um den Abend entsprechend planen zu können bittet die Stadt um eine Anmeldung. Wer also gerne mitgestalten möchte oder einfach nur interesisert ist, kann sich gerne noch kurzfristig unter zukunftswerkstatt@wertherbruch.de anmelden.

Der AK Kommunikation und Lobbyarbeit trifft sich wieder am 13.03.2018

Der AK Kommunikation und Lobbyarbeit trifft sich wieder am 13.03.2018

Los geht es um 19:30 Uhr im Bürgertreff. Es sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.

Im wesentlichen geht es wieder um den Glasfaserausbau im Außenbereich. Wir hoffen, dass wir nach dem Treffen das Thema soweit aufbereitet haben, um anschließend konkretes zum aktuellen Sachstand mitteilen zu können.

Fragen und Anregungen richten Sie bitte gerne per Mail  an den Arbeitskreis   (zukunftswerkstatt@wertherbruch.de). Weitere Themenvorschläge sind ebenfalls willkommen.

Viele Grüße

Jörg Schruff

 

Information:

Information:

Nachdem unser „Arbeitskreis Wohnen“ seine Arbeit aufgenommen hat, ist er auch schon von den ersten Wertherbruchern kontaktiert worden. Wir wollen versuchen, freie Wohnungen oder Häuser, die zur Vermietung oder zum Kauf/Verkauf anstehen, innerhalb der uns bestehenden Möglichkeiten zu vermitteln.

Interessenten können sich bei Axel Kleinheßling vom Arbeitskreis unter der Nummer 01577/2163663 melden. Dieser vermittelt dann diskret weiter.

Ergebnisse Wohnbedarfsabfrage

Ergebnisse Wohnbedarfsabfrage

Unsere Wohnbedarfsabfrage endete zum 31. Januar. Vielen Dank für die rege Beteiligung. Fast 100 Wertherbrucher und einige Auswärtige beteiligten sich an unserer Abfrage.

Daran können wir erkennen, wie groß das Interesse ist, hier in unserem Ort eine Wohnung zu mieten, ein Haus neu zu bauen oder auch im Alter seniorengerechter und auf weniger Quadratmetern zu wohnen.

Mit den Ergebnissen aus der Wohnbedarfsabfrage wird unser Arbeitskreis den Bürgermeister und die Verwaltung kontaktieren, um das weitere Vorgehen gemeinsam zu planen.

Für die detailierte Auswertung bitte die folgende Datei anklicken.

Auswertung Abfrage 31_01_18

Landschaftspflege

Landschaftspflege

Hallo Freunde der Landschaftspflege,

ich möchte Euch gerne noch mal auf die Terminänderung hinweisen,

der Termin findet am 01.02.2018 um 19.30 Uhr im Bürgertreff statt.

Dazu sind alle recht herzlich eingeladen.