Wertherbrucher ABC – mehr als eine Broschüre für Hinzugezogene

Wertherbrucher ABC – mehr als eine Broschüre für Hinzugezogene

In der Broschüre präsentieren sich die Vereine und Vereinigungen in alphabetischer Reihenfolge. Jeder Verein nimmt eine eigene Seite mit vielen nützlichen Informationen über Vereinsarbeit, Mitgliederzahl, Standort und Internetauftritt ein. Die Seiten werden mit Bildern abgerundet. Eine Karte mit allen wichtigen Anlaufpunkten im Dorf konnte inkludiert werden.

Ursprünglich angedacht als eine informative Broschüre für die neu in unseren Ort Hinzugezogenen entwickelte sich dieses ABC im Laufe der Erstellung zu einem wahren Fundus an Informationen, die wir nun keinem Wertherbrucher vorenthalten möchten. Aus diesem Grund erhält jeder Haushalt dieses Wertherbrucher ABC, mit der Überzeugung, dass Alt und Jung darin Interessantes finden.

Uns ist durchaus bewusst, dass unser beschauliches Wertherbruch nicht mit den Metropolen wie Berlin, Frankfurt, Köln oder Düsseldorf zu vergleichen ist. Man kann sich schwerlich in einem „Straßendorf“ wie dem unseren verlaufen. Nichtsdestotrotz gibt es auch bei uns auf dem Land die ein oder andere Eigenart, Besonderheit oder auch Skurrilität, die es zu verstehen gilt, damit man sich nicht „verläuft“. Und hier wollen die Vereine und Vereinigungen mit diesem ABC einen Beitrag bzw. Unterstützung leisten. Wir möchten Ihnen/Euch unser Wertherbruch aus der Sicht der örtlichen Vereine und deren Aktivitäten nahebringen und so die Suche nach Ansprechpartnern erleichtern, um ins Gespräch zu kommen. Sie/Ihr werdet feststellen, dass wir in Punkto Vereinsleben und Aktivitäten sicherlich dann doch mit den Metropolen dieser Welt mithalten können.

Und das macht es aus.

Das Leben auf dem Land!

Geschichtspfade der Region Wertherbruch

Geschichtspfade der Region Wertherbruch

Zurzeit werden an einigen Stellen in Wertherbruch VA-Stelen aufgestellt. Hierzu möchten wir einige Informationen teilen.

 

 

 

 

 

In die VA-Selen werden noch Trägerplatten mit dem dazugehörigen Text und dem QR-Code eingearbeitet.

 

Heimatgeschichte spielt eine immer größere Rolle. Ältere Menschen sind zum Teil noch stark mit den Ortschaften verbunden und kennen viele Geschichten und Hintergründe zu den historischen Bauwerken und Orten der Erinnerungskultur. Dieses Wissen geht aber immer mehr verloren. Viele Menschen kennen häufig nicht mehr die „verborgenen Schätze“ vor Ihrer Haustür oder identifizieren sich immer weniger mit den Ortschaften. Gleichzeitig wird es wichtig, vor Ort besondere Angebote zu liefern, um den Tourismus in der Region zu fördern.

Wertherbruch -als historisches Bruchhufendorf- umfasst mehr als nur einen zentralen Dorfkern. Informationen zum gesamten Umfang des Geschichtspfads werden auf drei größeren Tafeln an zentralen Punkten angeboten. Auf 22 Stelen sowie 4 Wandtafeln werden textlich die Details, passend zum jeweiligen Standort, erläutert. Durch die große Anzahl der vorgesehenen Punkte, verteilt über die ganze historische Ortschaft, können viele Facetten berührt und Informationen vermittelt werden, die ansonsten in wenigen Jahren aufgrund des demographischen Wandels nicht mehr zu erhalten wären. Per QR-Code, der auf die Seite der Alten Herrlichkeit verweist, können noch weitere Informationen abgerufen werden. (Diese Seite befindet sich zurzeit noch im Aufbau). Fußgänger und Radfahrer können an ganz unterschiedlichen Punkten im Ort ansetzen; bewusst die ganze Route abfahren oder auch nur einzelne Bereiche erleben/erlernen.

Das Projekt „Geschichtspfade der Region Wertherbruch“ wird durch den Arbeitskreis InLand der Zukunftswerkstatt Wertherbruch bis zum Ende des Jahres 2021 umgesetzt und durch das Förderprogramm LEADER der Bezirksregierung Düsseldorf zu 65% unterstützt. Der Rest wird über Spenden und durch den Heimatverein Alte Herrlichkeit Wertherbruch e. V. finanziert.

Prootnomedag

Prootnomedag

Auch unser beliebter Prootnomedag konnte in den vergangenen Monaten leider nicht stattfinden.

Alternativ zu unseren Treffen haben wir „unsere“ Senioren regelmäßig mit Kleinigkeiten überrascht. So gab es im vergangenen Jahr unter Anderem z.B. selbstgenähte Mundschutz-Masken, Woll-Igel, Weihnachtskarten, Geschichten, ein Seniorengebet oder einen Winterkakao.

Zuletzt hat uns noch eine erfreuliche Nachricht erreicht. Die Stadt Hamminkeln hat unsere Gruppe Für- und Miteinander beim Heimatpreis 2020 mit dem zweiten Preis ausgezeichnet. Wir freuen uns sehr, dass unsere Arbeit so sehr geschätzt wird und bedanken uns vielmals.

 

      

 

Weihnachtsbeleuchtung

Weihnachtsbeleuchtung

Liebe Wertherbrucherinnen und Wertherbrucher,

pünktlich zum 1. Advent um ca. 16.50 Uhr sind die Sterne in der Wertherbrucher Straße (letztes Jahr durch die Alte Herrlichkeit Wertherbruch und der Volksbank Rhein-Lippe gespendet), Provinzialstraße und Schulstraße (dieses Jahr durch viele BürgerInnen, Firmen und Vereine gespendet) erleuchtet.

 

Der Arbeitskreis InLand mit Andrea Hochstrat, Andreas Lueb, Bettina Pelzer, Frank Flores, Johannes Verbücheln, Kai Heesen, Manfred Tebbe, Stefan Nienhaus, Susanne Wulke und Thomas Kleinheßling haben viel Arbeit, aber auch viel Freude an dem Projekt gehabt.

An den letzten beiden Samstagen wurden 22 Sterne vom Arbeitskreis an die mit Steckdosen versehenen LED-Straßenlaternen angebracht und einen Aufruf gestartet, dass die Anlieger am 1. Advent um ca. 16:45 Uhr vor die Haustüre treten sollten, um das Erleuchten zu begrüßen.

Das Besondere war, dass viele von Euch dem Aufruf gefolgt und als Familien spazieren waren oder vor die Haustür getreten sind und wir gemeinsam, mit coronabedingtem Abstand, das Leuchten angeschaut haben. Dieser schöne Abend und auch die große Spendenbereitschaft sind als Zeichen unserer guten und herzlichen Dorfgemeinschaft zu werten.

Ansporn genug, auch den weiteren Dorfkern entlang der Provinzialstraße nächstes Jahr auszustatten…..

 

Herzlichen Dank sagt der Arbeitskreis InLand

Infoveranstaltung zum Baugebiet „Siemensweide“

Infoveranstaltung zum Baugebiet „Siemensweide“

Nun können wir Euch nach der „Corona-Pause“ den Termin für die Informationsveranstaltung der Stadt Hamminkeln zum Baugebiet Siemensweide mitteilen.

Dieser findet am Montag, 17. August 2020 um 18.00 Uhr in der Bürgerhalle Wertherbruch statt.

Folgende Dinge sind aufgrund der augenblicklichen Situation zu beachten:

– Einlass nur mit verbindlicher Anmeldung mit Namen, Adresse und Telefonnummer per email an siemensweide@web.de bis 15.08.2020

– max. 2 Personen pro Interessent

– begrenzte Teilnehmerzahl

– Maskenpflicht vom Eingangsbereich der Bürgerhalle bis zum Sitzplatz

– die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln sind einzuhalten

Wir denken, es wird ein interessanter Abend mit den Vertretern der Stadtverwaltung, auf dem einige Eurer Fragen beantwortet werden können.

Einladung zum Prootnomedag am 26. März 2020

Einladung zum Prootnomedag am 26. März 2020

 

Liebe Seniorinnen, Senioren und deren Angehörige,

Corona-Panik muss nicht sein, aber auch wir von der Gruppe Für- und Miteinander möchten dem Virus keine Angriffsfläche auf unserem Prootnomedag am Donnerstag, den 26.03.2020 bieten und werden dieses Treffen aus Vorsicht leider absagen.

Wir hoffen, dass der nächste Prootnomedag-Termin am Donnerstag, den 28.05.2020 wie gewohnt stattfinden kann. Die Einladungen hierzu werden wie gewohnt zu gegebener Zeit verteilt.

Bleibt gesund und liebe Grüße

die Gruppe Für- und Miteinander

Wertherbruch leuchtet auf

Wertherbruch leuchtet auf

Liebe Wertherbrucher und liebe Wertherbrucherinnen,

der Arbeitskreis InLand hat es, Dank finanzieller Unterstützung der Alten Herrlichkeit und vor allem der Volksbank Rhein-Lippe, geschafft, dieses Projekt erfolgreich umzusetzen.Dazu mussten zuvor die umgerüsteten LED-Laternen mit Steckdosen versehen werden, es brauchte dann wiederum Adapter, um die Beleuchtung zum Leuchten zu bringen.Nach gewissenhafter Planung des Arbeitskreises, Bestellung und Probeaufhängen der ausgesuchten Sterne, erfolgte am 23.11.2019 das Aufhängen aller 7 Weihnachtssterne.Pünktlich zum 1. Advent haben die Alte Herrlichkeit und der Arbeitskreis InLand alle Nachbarn ausder Wertherbrucher Straße und Helfer zum gemütlichen Glühweintrinken eingeladen, um gemeinsam das erste Aufleuchten zu bewundern. Es hat wie immer viel Freude gemacht, ein Projektzu begleiten und fertigzustellen. Vielen Dank an alle fleißigen Helfer und viel Freude an den Sternen in der Weihnachtszeit.